Folge 024 – Mallorcapolice – Mietwagen im Ausland

2018-05-12T15:40:45+00:00

Ohne Mallorca-Police kommst Du nicht auf die Insel 😛

Podcast abspielen:

NEIN, dieser Zusatz zur Kfz-Haftpflichtversicherung hat nichts mit Ballermann, El Arenal oder Malle zu tun. Vielmehr ist die Mallorca-Police eine Erweiterung der sog. Deckungssumme wenn Du Dir im europäischen Ausland einen Mietwagen nimmst. Die fachlich korrekte Bezeichnung lautet:

„Versicherung für den Gebrauch fremder, versicherungspflichtiger Fahrzeuge“

In vielen Ländern ist der gesetzliche Haftpflichtschutz bei Fahrzeugen nicht sonderlich hoch. Solltest Du also einen Unfall verursachen und die Versicherung des Mietwagens nicht ausreichen, erhöht die Mallorca-Police die maximale Versicherungssumme. Das nennt man Subsidiärdeckung.

Die Gesamtversicherungssumme für Personen-, Sach- und Vermögensschäden umfasst in Deutschland üblicherweise 50 Mio. Euro oder sogar 100 Mio. Euro (Personenschäden sind dabei je Person i.d.R. auf acht Millionen Euro beschränkt). Gesetzlich vorgeschrieben sind mindestens 7.5 Mio. Euro.

In anderen EU-Ländern liegt diese Vorgabe deutlich niedriger.

Links zu Patrick Hamacher:

Abonniere den Podcast:

als Apple User hören
als Android User hören
auf Spotify hören

Dein Feedback

Ja, ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiere diese. Mir ist bekannt, dass meine Daten - sofern nicht anders gewünscht - nur für diese Kontaktaufnahme gespeichert werden und danach gelöscht werden. Ich weiß, dass ich der Kontaktaufnahme auch vorher jederzeit widersprechen kann.
Sofern ich eine Beratung in Anspruch nehmen möchte, bestätige ich, dass ich die Erstinformation über Patrick bzw. Bastian gelesen habe.